Der Trägerverein

50 Jahre Hilfe für die Tibeter.

Die Deutsche Tibethilfe verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Wohlfahrtszwecke. Sie wird ehrenamtlich geführt und ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband. Die DTH ist ein rein karitativ tätiger und nicht politisch tätiger Verein.

Der Vorstand besucht regelmäßig die Projekte. Er kontrolliert vor Ort die Verwendung der Mittel und berät mit den Tibetern zukünftig notwendige Maßnahmen, die sich nach der aktuellen Entwicklung der Situation ausrichten.
Mit Ihren Patenschaftsgeldern und Spenden wird derzeit über 4000 Kindern, Auszubildenden, Studierenden, Mönchen, Nonnen und alten Menschen geholfen. Als langfristige und nachhaltige Maßnahme ist uns die Unterstützung von schulischer und beruflicher Ausbildung in Indien, Nepal und Tibet besonders wichtig.
Ihre Hilfe ermöglicht den Bau und Erhalt von Wohnheimen, Schulen, Krankenstationen und Trinkwasseranlagen in den tibetischen Siedlungen dauerhaft sicherzustellen.

Mitgliedschaft

Die Patenschaftsgelder und Projektspenden werden in voller Höhe an die Tibeter weitergeleitet. Das ist jedoch nur möglich, wenn die ständig steigenden Kosten für Informationen, Postgebühren und andere notwendige Arbeiten auf anderem Wege aufgebracht werden.

Eine Mitgliedschaft in der DTH mit einem Jahresbeitrag ab 16,- Euro hilft uns, diese Aufgaben zu erfüllen. Eine formlose Beitrittserklärung genügt oder verwenden Sie das Formular.

Für alle Spenden wird eine steuerlich anerkannte Spendenbestätigung für das Finanzamt erstellt. (Finanzamt Hamburg-Nord, Steuernummer 17/412/02545)

→ Spenden, Patenschaften, Mitgliedschaft